Viel los im “Ländle”

 

und ich habe bei all dem “lass mich auch mit” glatt übersehen, diese erste Seite der Homapage auch zu aktualisieren. Man konnte ja denken, wir wären kurz vor Arizona, was aber nicht der Fall ist.

Statt dessen sind wir recht bald auf dem Weg nach Brasilien, wollen zusätzlich zu Rio Grande do Sul, wie schon in den vergangenen Jahren, endlich wieder einmal Minas Gerais bereisen und uns aufmachen zu den Minen und Fungebieten, die wir in der Vergangenheit so erfolgreich besucht haben.  Mittlerweile ist die Reise, bis auf einen letzten Platz, ausgebucht und wir freuen uns alle sehr auf Farbedelsteine, Imperialtopaze und Churrasco. Und da keine unserer weiblichen Reisegäste derzeit den Wunsch verspürt, schwanger zu werden, kann uns auch die (eigentlich relativ harmlose) Tigermücke keinen Schrecken machen. Schließlich gibt es gegen einen leichten Grippeanfall (mehr ist es bei Erwachsenen erfahrungsgemäß nicht) eine kräftige Caipirinha, die ganz sicher gegen sehr viele Unwohlheiten hilft.

Bei der Überlegung, weitere Ziele in 2016 anzuvisieren bin ich in diesem Jahr ziemlich ratlos gewesen. In den USA werden die Zugänge zu den Minen immer schwieriger (Störungen im Arbeitsablauf, Probleme mit Versicherungen), Madagaskar wird selbst von Madegassen und unseren langjährigen Freunden dort aktuell nicht empfohlen und Namibia ist schon seit längerer Zeit durch Restriktionen unmöglich geworden. Der eine oder andere Versuch, neue Ziele einzuplanen scheitert kurzfristig an Bürokratie und tragfähigen Vereinbarungen, die nicht “schnell mal” zu treffen sind und so bleibt mir nur, in 2016 etwas klürzer zu treten. Mir persönlich tut das zur Zeit gut (ich habe vorne auch schon die “7″ stehen) und so konzentriere ich mich auf Brasilien und etwas Neues in 2017; abwarten und gespannt sein.

Ich hoffe, dass Ihr mir trotz allem gewogen bleibt und freue mich, Euch entweder in Brasilien, auf irgendeiner Messe oder auch bei mir in Waiblingen begrüßen zu dürfen.

 

Ihr/Euer

Peter Funck